Schlagwort-Archive: wunderschön

Spielcafé am 09.09.2017: Schnitzeljagd am Rahmer Wald

Hallo alle zusammen!

Was hatten wir für ein Glück mit dem Wetter: Bei Sonnenschein und blauem Himmel trafen wir uns diesmal an der Rahmer Jugendfreizeitstätte, um im Rahmer Wald einen seit langem verschollenen Schatz zu suchen.

Zuvor wurde natürlich gesungen: Hallo, caio, caio und das Kakadulied gehören doch zum Pflichtprogramm. Ohne geht nicht 😉

Und dann tauchte auch schon ein Räuber/eine Räuberin auf, der/die uns den Ablauf erklärte. Um nämlich an den Schatz zu gelangen, müssten zunächst viele Aufgaben bewältigt werden und dazu müssten wir in die Tiefen des Waldes vordringen.

Und schon ging es los. Bunte Bänder wiesen uns den Weg und schon standen wir an einer Brücke und mussten „Mäuse angeln“. Die waren sehr lecker. 🙂

Nach einigen Metern standen uns weitere Räuber im Weg und nun hieß es zu ertasten, was sich denn wohl in den Beuteln der Räuber befand. Aber auch diese Aufgabe lösten wir mit Bravour und wir konnten weiter ziehen.

Plötzlich versperrte uns ein quer über den Weg gespanntes Band den Weg, doch wir fanden für alle eine Lösung, dieses zu überwinden.

Es folgten noch weiter Aufgaben: Bananen vom Bananenbaum pflücken, nur die Steine (Bierdeckel) auf dem Boden berühren, sonst würden wir im Sumpf versinken, mit geschlossenen Augen am Seil entlang einen Parcours bewältigen (schwierig!!!) und den Schlüssel für den Schatz finden, der sich in einem der vielen aufgeblasenen Luftballons befinden sollte. Tatsächlich! Ein Jubelschrei war zu hören und der Schlüssel gefunden.

Nun musste nur noch der Schatz geborgen werden. Aber wo befand er sich? Und da lag er zwischen Sträuchern und  Unkraut gut versteckt, nur noch schauen, ob der Schlüssel passt und … „Juhu“ – der Deckel konnte geöffnet werden. Die Suche hatte sich gelohnt. Hier gab es nun für alle fantastische Kostbarkeiten: „Süßes“ und „Spinner“, was will man mehr.  Und untereinander wurde freundschaftlich verteilt.

Überall sah man nun glückliche Gesichter, auch wenn der Regen dann doch wieder einsetzte.

Es war ein spannender „Spaziergang“ durch den Rahmer Wald.

Den Räubern und Räuberinnen
Mirko, Carina, Anna, Sina und Hannah
sei herzlich gedankt.


Ihr habt euch soviel Mühe gegeben und uns einen wunderschönen Ausflug beschert.
Dieser Tag bleibt  bestimmt lange in schönster Erinnerung.

DANKE!

Fotos: B. Funda
Noch mehr Fotos unter: Bilder