§ 5 Beendigung der Mitgliedschaft

§ 1 Name und Sitz

§ 2 Ziel und Zweck des Vereins

§ 3 Gemeinnützigkeit, Mittelverwertung

§ 4 Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet mit dem Tod des Mitglieds, durch schriftliche Kündigung, mit Erlöschen der Rechtsfähigkeit bei juristischen Personen oder Auflösung des Vereins, sowie durch Ausschluss aus einem wichtigen Grund (z.B. vereinsschädigendes Verhalten), über den der Vorstand nach Anhörung des Betroffenen beschließt.

Der Vorstand kann ein Mitglied von der Mitgliederliste streichen, wenn es trotz zweimaliger schriftlicher Mahnung mit der Zahlung seines Beitrages im Rückstand ist. Innerhalb einer 4-wöchigen Frist kann der Antragsteller Berufung einlegen. Über die Berufung entscheidet die Mitgliederversammlung.

Mit Beendigung der Mitgliedschaft erlöschen alle Ansprüche aus dem Mitgliedschaftsverhältnis. Der Anspruch des Vereins auf rückständige Beitragsforderungen bleibt erhalten. Eine Rückgewähr von Beiträgen, Einlagen oder Spenden ist ausgeschlossen.

§ 6 Mitgliedsbeiträge

§ 7 Vereinsorgane

§ 8 Mitgliederversammlung

§ 9 Aufgaben der Mitgliederversammlung

§ 10 Vorstand

§ 11 Vorstandssitzungen

§ 12 Kassenprüfer

§ 13  Auflösung des Vereins

 § 14 Ermächtigung des Vorstandes